Billardclub Saustall Fieberbrunn

Startseite | Verein | Turniere | Mannschaften / Liga | ÖM2012 | Presse | Training | Fotoalben | Filme | Gästebuch
Saustalltrophy 2017 Infos & Nennungen | Pillerseer Doppelturnier Infos & Nennungen | Straight Pool Cup 2006

zur Übersicht

3. Platz beim Tirol-Cup

  • Saustall 1 wird 3er beim Tirol-Cup
  • Mit 16 Mannschaften und etwa 70 Spielern war der Tirol-Cup wieder gut besucht.
  • Die erfolgreichen Teams

Nach dem letztwöchigen Jugendcup stand diese Woche der Allgemeine Tirol-Cup in Kramsach an. Unter den 16 Mannschaften war auch eine Mannschaft von uns mit dabei. Teresa Bachler, Georg Bachler, Clemens Schober und Tom Wurzenrainer spielten in unserer Saustallmannschaft.
Nach einer kurzen Ansprache von TBV-Präsident Georg Bachler, der dabei auch nochmals auf das Alkoholverbot hinwies, ging es um etwa 10.15 Uhr mit der ersten Runde los. Gespielt wurde die Vorrunde wie gewohnt wieder in vier 4er Gruppen, Jeder gegen Jeden. Die besten 2 Mannschaften stiegen dann in das Viertelfinale auf.
Für unsere Mannschaft ging es gleich gut los. Gegen die Regionalligamannschaft startete unsere Mannschaft fulminant. Nach einem misslungenen Break von Tom spielte der Inzinger Gegenspieler ein Foul. Tom nutzte die Chance mit einem Ausschuss. Break gelang dann ein perfektes Break und spielte die Partie ebenfalls fehlerlos fertig. Dann gab es den ersten Gameverlust. Teresa misslang das Break und der Inzinger nutzte dies mit einem Ausschuss und verkürzte. Georg kann aber dann mit 2 Siegen auf 4:1 stellen und Clem hatte es bereits in der Hand den Sieg zu fixieren. Dies misslang jedoch und nach zwei weiteren Gameverlusten von Tom und Teresa ging es in die Verlängerung. Im Entscheidungsspiel blieb Clem aber dann cool und kann den 5:4 Sieg fixieren. Unglaublich. Fast 2 Stunden dauerte das Match wo jeder Ball gut überlegt gespielt wurde und es auch viele schwierige Entscheidungen anstanden.
Gleich rein in Match 2. Diesmal spielten wir gegen Pool X-Press Innsbruck 2. Die Mannschaft von der 2. Landesliga A unter anderem auch mit unserem ehemaligen Mitglied Marion Winkler. Trotz eines 0:1 Rückstandes konnte man diesmal das Match klar mit 5:2 gewinnen und damit stand nach 2 Matches der Aufstieg fest. Am Ende besiegte man dann noch Kramsach 5 mit 5:2 und stieg als Gruppenerster ins Viertelfinale auf.
Im Viertelfinale traf man dann auf die Herrschaften von Little Pool Team Innsbruck 1. In diesem Match konnte man letztlich dann sehen, was eine starke Mannschaft ausmacht. Wenn der eine mal auslässt ist eben der andere für ihn da. Tom und Teresa haben nämlich mit jeweils 2 Siegen einiges zum 5:3 Erfolg beigetragen, nachdem die bisher recht souveränen Georg und Clem mal etwas "ausgelassen" haben. Letztlich war es Teresa die mit einem Sieg gegen Werner Eisner das Entscheidungsspiel verhinderte und den Halbfinaleinzug fixierte.
Im Halbfinale waren wir dann gegen die Regionalligamannschaft PBC Imst 1 gefordert. In diesem Match haben wir zwar gut gespielt, aber letztlich immer einen Fehler am Ende zu viel gemacht. Oftmals waren wir eigentlich schon dran die Partie auszuspielen, aber letztlich haben wir dann doch wieder einen "blöden" Fehler gemacht. So kam es dann zu einer 2:5 Niederlage.

Mit Platz 3 können wir aber wieder sehr zufrieden sein. Damit ist seit 6 Jahren in Folge immer eine Saustall Mannschaft auf dem Stockerl des Tirol Cups gestanden. Ein Wahnsinn, wenn man bedenkt, dass 2010 mit Platz 2 der erste Stockerlplatz der Vereinsgeschichte gelang.
Den Sieg holte sich letztlich PBC Imst 1 vor BC Kramsach 1. Dritter wurde neben uns noch Pool X-Press Innsbruck 1.

tom

 
<<< Voriger EintragNächster Eintrag >>>

Unterstützt vom Land Tirol

Mitglied des ASKÖ