Simon Astl

Simon Astl
Art
Mitglieder im Hauptclub
Spitzname
Simi
Wohnort
Fieberbrunn
Alter
16 Jahre
Hobbys
Billard
Mitglied seit
6 Jahre

Größte Erfolge

Turnier Spielort Platz Jahr
Knirpse LM 10er Ball Inzing 2 2018
Knirpse LM 9er Ball Saustall 3 2018
Jugend Mannschaftscup Kramsach 1 2018
Knirpse LM 8er Ball Saustall 3 2018
Knirpse LM Technik Kramsach 3 2017
Jugend Bundesländercup Wels 1 2017
Jugend ÖM Technik und 9er Ball
Knirpse
Wels 3 2017
Jugendgesamt LM Inzing 1 2017
Jugend ÖM Technik und 8er Ball
Knirpse
Salzburg 1 2016
Jugendrangliste Gesamtwertung Saustall 1 2015
Knirpse LM Saustall 1 2015
Knirpse LM Schwaz 1 2015
Knirpse LM Lechaschau 3 2014
Jugendrangliste Gesamtwertung Saustall 1 2014
Knirpse LM Schwaz 3 2014
Knirpse LM Innsbruck 2 2014
Jugendrangliste Gesamtwertung Saustall 1 2013
Knirpse LM Saustall 1 2013

Mannschaftszugehörigkeit

Saison Name Erfolg Mitglieder
2020 BC Saustall 2 Simon Astl, Georg Bachler, Tobias Musil, Maximilian Koch
2018/2019 BC Saustall 5 2. Platz in der 2. Landesliga B Teresa Bachler, Franz Bachler, Georg Brunner, Simon Astl
2017/2018 BC Saustall 5 4. Platz in der 2. Landesliga B Franz Bachler, Teresa Bachler, Simon Astl, Georg Brunner
2016/2017 BC Saustall 5 4. Platz in der 2. Landesliga B Franz Bachler, Teresa Bachler, Clemens Putz, Simon Astl

Bilder

News mit Simon Astl

Vorschaubild
Autor

1. Tiroler Champions Tour nach Kramsach

Heute fuhren acht Saustall zur 1. Tiroler Champions Tour nach Kramsach.

Das Starterfeld war stark besetzt. Die 34 Teilnehmer wurden auf 7 Gruppen verteilt, der Gruppenerste und Gruppenzweite stieg in die Finalrunde auf. Astl Simon, Musil Tobias und Bachler Georg schafften den Einzug in die Finalrunde. Im Achtelfinale gewann Georg 6:4 gegen Thomas Oberdanner (BC Kramsach). Tobi gewann 6:3 gegen Gernot Tessadri aus Kramsach und Simon schlug Gerhard Saska (LPT Innsbruck) suverän mit 6:1. Weiter ging es im Viertelfinale. Tobias setzte sich mit 6:5 gehen Lucas Huter (LPT Innsbruck) durch. Simon schlug Thomas Spiß (LPT Innsbruck) mit 6:4. Georg musst sich leider 4:6 gegen Robert Marx vom Pool X-Press Innsbruck geschlagen geben. 

In den Halbfinalspielen traf Simon auf Robert Marx und verlor das Match mit 6:3. Tobias kämpfte gegen Florian Heel vom SBC Inzing und musste sich 4:6 geschlagen geben.

Florian gewann das Finale souverän 6:2 gehen Robert Marx.

Wir gratulieren recht herzlich zum Sieg.

Im Beitrag
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Autor

Jugend Grand Prix Wien

Am Freitag fand bei und das Jugendlandeskadertraining des Tiroler Billardverbandes statt.

Danach ging es für die zehn Kids darunter sechs Saustaller (Andrea, Valentin, Tobi, Simon, Marcel und Luggi) nach Wien zum Jugend Grand Prix der am Samstag stattfand.

Unsere Kids schlugen sich hervorragend. Bachler Andrea und Riedmann Marcel belegten den 17. Rang. Heitzinger Valentin schaffte es auf den 13. Platz.
Astl Simon und Koch Lukas belegten den starken 9. Rang.
Musil Tobias kämpfte sich bis ins Viertelfinal, dort musste er sich leider knapp mit 4:5 dem späteren zweit Platzierten Matthias Kiracti (Wien) geschlagen geben.

Unsere Kids fuhren mit viel neuen Eindrücken nach Hause.

Im Beitrag
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Autor

14/1 Landesmeiterschaft Kramsach

Diesen Samstag fanden die Landesmeisterschaften im 14/1 der Damen und der allgemeinen Klasse statt. Es fanden 26 Spieler und Spielerinnen den Weg nach Kramsach. Für den Saustall traten Clemens Schober, Tobias Musil und Simon Astl an.
Gespielt wurde 14/1 in einem Doppel Ko Raster auf 80 Punkte.

Wir freuen uns über zwei hervorragende Ergebnisse für den BC-Saustall. Tobi kämpfte sich über die Verliererrunde bis zum Aufstiegsspiel ins Halbfinale. Dort traf er auf auf den Tiroler Landeskaderspieler Lucas Huter und konnte sich in einem spannenden Spiel durchsetzen. Im Halbfinale musste sich dem späteren Landesmeister Thomas Knittel geschlagen geben, aber wir gratulieren zu dem hervorragenden dritten Platz.

Clemens schaffte mit einem großartigen Billard bis ins Finale. Im Viertelfinale lag Clemens gegen Andreas Mair 15:42 zurück. Mit einer 50er Serie kämpfte er sich schnell zurück und gewann. Im Halbfinale spielten er gegen Manuel Kapeller den amtierenden Staatsmeister im 14/1. Clemens ging schnell in der 1 Aufnahme mit einer 49 Serie schnell in Führung. Manuel lies sich nicht davon beeindrucken, legte nach und ging mit 49:72 in Führung. Clemens kam wieder an den Tisch und verschoss aber dann den letzten Ball. Manuel konnte aber seine Chance nicht nutzen. Clemens gewann 80:77. Im Finale war für Clemens leider nichts zu holen. Thomas Knittel gewann sicher mit 21:80 und verteidigte seinen Titel

Simon belegte Rang 17.

Im Beitrag
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Autor

2. Ranglistenturnier 2020

Trotz dem Ligawochenende waren gestern 9 Saustaller zum 2. Ranglistenturnier der Saison vertreten.

Den Sieg holte sich Lukas Niederwieser vor Simon Astl, Elias Horngacher und Christoph Raß

Im Beitrag
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Autor

Erfolgreicher Start in die Turniersaison 2020

Am vergangenen Wochenende spielten Clemens Schober und die beiden Jugendnationalkaderspieler Simon Astl und Tobias Musil beim ersten Turnier der Saison, dem Grand Prix in Kramsach um begehrte Ranglistenpunkte.

Alle drei konnten einen perfekten Turnierstart verzeichnen und die ersten Partien klar gewinnen. In der zweiten Hauptrunde konnten Clem und Simon ihre beiden Partien noch klar gewinnen, während Tobi sich im weiteren Verlauf in der Hoffnungsrunde behaupten musste.

Ab der nächsten Siegerrunde mussten auch Clem und Simon weiter in der Hoffnungsrunde um den Aufstieg in die Finalrunde der  letzten 32 Spieler kämpfen, da sie ihre Partien leider relativ deutlich abgeben mussten.

In der Hoffnungsrunde konnte währenddessen Tobi einen bemerkenswerten 5 zu 3 Erfolg über die ehemalige Nummer 1 von Österreich und doppelten Staatsmeister Elmar Constantini verbuchen.

In der nächsten Runde verlor Simon seine Partie knapp mit 6:5 und die Losfee sollte ein Duell der beiden Saustaller Clem und Tobi bereithalten, wo Clemens aber noch deutlich mit 6:1 die Oberhand behalten und sich für die Runde der letzten 32 Spieler am Sonntag qualifizieren konnte.

Im ersten Spiel der Finalrunde feierte Clemens dann einen Achtungserfolg gegen den mehrfachen Staatsmeister und aktuellen Dritten der österreichischen Rangliste Michael Stark, wobei er einen 4 zu 6 Rückstand noch in einen  7 zu 6 Erfolg umdrehen konnte. Leider konnte er dann in der Runde darauf nicht mehr an die gezeigte Leistung anschließen und musste sich dem Kärntner Marcel Wilfling deutlich mit 7 zu 2 geschlagen geben.

Mit einem neunten Platz durch unseren Topspieler Clem und einer Talentprobe mit zwei 33. Plätzen durch unsere Jugendnationalspieler Simon und Tobi bei einem bestens besetzten Österreichischen Turnier der höchsten Kategorie kann man durchaus zufrieden sein und einen äußerst positiven Start in die Saison verzeichnen.

Im Beitrag
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild