Tobias Musil

Tobias Musil
Art
Jugendspieler
Spitzname
Tobi
Wohnort
Fieberbrunn
Alter
15 Jahre
Hobbys
Billard, Fußball
Mitglied seit
4 Jahre

Größte Erfolge

Turnier Spielort Platz Jahr
Knirpse LM 10er Ball Inzing 1 2018
Jugend Mannschaftscup Kramsach 1 2018
Knirpse LM 8er Ball Saustall 2 2018
Knirpse LM Technik Kramsach 1 2017
Knirpse LM 10-Ball Inzing 3 2017
Knirpse LM 9-Ball Lechaschau 3 2017
Knirpse LM Saustall 2 2017
Schnupperprojekt Gesamtwertung Saustall 1 2015

Mannschaftszugehörigkeit

Saison Name Erfolg Mitglieder
2020 BC Saustall 2 Tobias Musil, Simon Astl, Maximilian Koch, Georg Bachler
2018/2019 BC Saustall 4 4. Platz in der 2. Landesliga B Christina Bachler, Paul Bachler, Christoph Raß, Maximilian Koch, Tobias Musil

Bilder

News mit Tobias Musil

Vorschaubild
Autor

1. Tiroler Champions Tour nach Kramsach

Heute fuhren acht Saustall zur 1. Tiroler Champions Tour nach Kramsach.

Das Starterfeld war stark besetzt. Die 34 Teilnehmer wurden auf 7 Gruppen verteilt, der Gruppenerste und Gruppenzweite stieg in die Finalrunde auf. Astl Simon, Musil Tobias und Bachler Georg schafften den Einzug in die Finalrunde. Im Achtelfinale gewann Georg 6:4 gegen Thomas Oberdanner (BC Kramsach). Tobi gewann 6:3 gegen Gernot Tessadri aus Kramsach und Simon schlug Gerhard Saska (LPT Innsbruck) suverän mit 6:1. Weiter ging es im Viertelfinale. Tobias setzte sich mit 6:5 gehen Lucas Huter (LPT Innsbruck) durch. Simon schlug Thomas Spiß (LPT Innsbruck) mit 6:4. Georg musst sich leider 4:6 gegen Robert Marx vom Pool X-Press Innsbruck geschlagen geben. 

In den Halbfinalspielen traf Simon auf Robert Marx und verlor das Match mit 6:3. Tobias kämpfte gegen Florian Heel vom SBC Inzing und musste sich 4:6 geschlagen geben.

Florian gewann das Finale souverän 6:2 gehen Robert Marx.

Wir gratulieren recht herzlich zum Sieg.

Im Beitrag
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Autor

Jugend Grand Prix Wien

Am Freitag fand bei und das Jugendlandeskadertraining des Tiroler Billardverbandes statt.

Danach ging es für die zehn Kids darunter sechs Saustaller (Andrea, Valentin, Tobi, Simon, Marcel und Luggi) nach Wien zum Jugend Grand Prix der am Samstag stattfand.

Unsere Kids schlugen sich hervorragend. Bachler Andrea und Riedmann Marcel belegten den 17. Rang. Heitzinger Valentin schaffte es auf den 13. Platz.
Astl Simon und Koch Lukas belegten den starken 9. Rang.
Musil Tobias kämpfte sich bis ins Viertelfinal, dort musste er sich leider knapp mit 4:5 dem späteren zweit Platzierten Matthias Kiracti (Wien) geschlagen geben.

Unsere Kids fuhren mit viel neuen Eindrücken nach Hause.

Im Beitrag
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Autor

Rodel "Gaudi"

Heute war Abwechslung angesagt, das Billardequipment wurde gegen Winterbekleidung und eine Rodel getauscht.

 

Zu vierzehnt machten wir uns auf den Weg zur „Hoametzl-Hütte“ in Hochfilzen.

Nach einem lustigen aufstieg, folgte der gemütliche Teil. Wir wärmten uns in der Hütte auf und es gab auch eine kleine Stärkung.

Im Anschluss rodelten wir gemeinsam Richtung Tal.

Im Beitrag
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Autor

14/1 Landesmeiterschaft Kramsach

Diesen Samstag fanden die Landesmeisterschaften im 14/1 der Damen und der allgemeinen Klasse statt. Es fanden 26 Spieler und Spielerinnen den Weg nach Kramsach. Für den Saustall traten Clemens Schober, Tobias Musil und Simon Astl an.
Gespielt wurde 14/1 in einem Doppel Ko Raster auf 80 Punkte.

Wir freuen uns über zwei hervorragende Ergebnisse für den BC-Saustall. Tobi kämpfte sich über die Verliererrunde bis zum Aufstiegsspiel ins Halbfinale. Dort traf er auf auf den Tiroler Landeskaderspieler Lucas Huter und konnte sich in einem spannenden Spiel durchsetzen. Im Halbfinale musste sich dem späteren Landesmeister Thomas Knittel geschlagen geben, aber wir gratulieren zu dem hervorragenden dritten Platz.

Clemens schaffte mit einem großartigen Billard bis ins Finale. Im Viertelfinale lag Clemens gegen Andreas Mair 15:42 zurück. Mit einer 50er Serie kämpfte er sich schnell zurück und gewann. Im Halbfinale spielten er gegen Manuel Kapeller den amtierenden Staatsmeister im 14/1. Clemens ging schnell in der 1 Aufnahme mit einer 49 Serie schnell in Führung. Manuel lies sich nicht davon beeindrucken, legte nach und ging mit 49:72 in Führung. Clemens kam wieder an den Tisch und verschoss aber dann den letzten Ball. Manuel konnte aber seine Chance nicht nutzen. Clemens gewann 80:77. Im Finale war für Clemens leider nichts zu holen. Thomas Knittel gewann sicher mit 21:80 und verteidigte seinen Titel

Simon belegte Rang 17.

Im Beitrag
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Autor

14/1 Endlos Jugend LM in Inzing

Am vergangenen Samstag fand die 14/1 Endlos Jugendlandesmeisterschaft in Inzing

Begonnen wurde mit einem Turnier wo alle Jugendlichen mit spielten und damit auch Ranglistenpunkte vergeben wurden. Gespielt wurde im Modus "Technikbewerb". Hier setzte sich überraschend der Knirps aus Kössen, Bastian Gesslbauer vor dem Favoriten Tobias Musil durch, der vom langen Turnier vom Vortag, wo er den sensationellen 3. Platz in der allgemeinen Klasse belegte, ein wenig geschwächt war.
 

Um die Landesmeistertitel wurde heuer zum ersten Mal in allen Kategorien im 14&1 gespielt. Technik und High Run wurde nach Vorbild der österreichischen Meisterschaften nicht mehr ausgetragen.

In der Kategorie U17 spielte dann Tobi in einer eigenen Liga und holte sich den Meistertitel gegen den Inzinger Elias Wieser.
 

Auch in der Klasse U19 konnte heuer wieder ein Bewerb ausgetragen werden. Hier konnte sich in der direkten Begegnung um den Titel Stefan Wegleiter vom SBC Inzing gegen den Kössner Nicolai Gesslbauer durchsetzten. Am dritten Platz positionierte sich Marcel Riedmann.
 

Bei den Mädchen gab es gleich beim ersten Spiel mi 17:18 Punkten ein äußerst knappes Ergebnis zwischen Andrea Bachler und Laura Eckschlager vom LBC Kössen. Laura setzte sich dann auch noch gegen Sahra Kapeller vom Pool X-Press Innsbruck durch und kürte sich damit zum Landesmeister bei den Mädchen.

Im Beitrag
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild