Joshua Oberacher

Joshua Oberacher
Art
Jugendspieler
Wohnort
Hochfilzen
Alter
13 Jahre
Mitglied seit
1 Jahr

Größte Erfolge

Turnier Spielort Platz Jahr
Knirpse LM 9er Ball Inzing 3 2023
       

Mannschaftszugehörigkeit

Saison Name Erfolg Mitglieder
2023 BC Saustall Jugend 2 Paul Aschaber, Maximilian Graf, Ana Maria Heissl, Joshua Oberacher, Stefan Dersch

Bilder

Joshua Oberacher

News mit Joshua Oberacher

Georg Bachler
Autor

Tobi nicht zu schlagen – Sieg beim Saucup 2023/24

Mit gesamt 29 MItgliedern war der Cup wieder spitze besetzt. 14 davon nahmen am ersten Wettkampftag auch die Reise nach Innsbruck auf sich um sich auf Original Snooker und Caramboltischen zu messen.

Besonders hervorzustreichen, dass auch fast alle Jugendlichen am Start waren. So entstand speziell am zweiten Wettkampftag ein Billardfest, wo Alt und Jung gemeinsam Spaß am grünen Tisch hatten.

Am Ende holte sich Tobi den Gesamtsieg, Yannik wurde bester Jugendlicher, Schorsch gewann die Seniorenwertung und Teresa erspielte sich mit toller Leistung am zweiten Tag den Damentitel!

Im Beitrag
Tobias Musil
Simon Astl
Elias Horngacher
Yannik Putzer
Georg Bachler
Teresa Bachler
Günter Würtl
Andrea Bachler
Paul Bachler
Heidi Bachler
Hannes Hörl
Vorschaubild
Ümit Düldül
Robert Pletzenauer
Franz Bachler
Marion Winkler
Sarah Bachler
Stefanie Böllinger
Autor

9-Ball Jugendlandesmeisterschaften in Inzing

Die ersten Tiroler Meisterschaften in den unterschiedlichen Jugendkategorien fanden gestern im SBC Inzing statt. Mit 27 Jugendlichen (5 Mädchen, 15 Knirpse, 4 U17 und 3 U19) aus 7 Vereinen, konnte in allen Kategorien ein Landesmeistertitel vergeben werden.

Die Saustallkids Reisten zu fünft nach Inzing. Andrea Bachler und Juni Oberacher gingen bei den Mädchen an den Start und Philian Soder-Hocke, Yannik Putzer und Joshua Oberacher stellten ihr Können bei den Knirpsen unter Beweis. 

Nach einer kurzen Begrüßung durch den Heimverein und unseren TBV Präsidenten Lucas Huter konnte pünktlich begonnen werden. Die Jugendlichen wurden wieder vom SBC Inzing mit einem leckeren Obstkorb verwöhnt. Zum Mittagessen gab es eine sehr leckere Nudelsuppe mit Würstchen.

Die Knirpse spielten im Doppel-KO, die Kategorien der Mädchen, U17 und U19 wurden im Round-Robin Modus gespielt.

Bei den Mädchen sicherte sich unsere Andrea Bachler den begehrten Landesmeistertitel.  Annie Haselwanter wurde Vizelandesmeisterin (BC Vils), Juni Oberacher und Emily Eisner (LPT Innsbruck) belegten Platz drei. Auf dem 5. Platz landete die Debütantin Leonie Schlacht vom Verein LBC Kössen.

In der Kategorie der Knirpse setzte sich Yannik nach einer spannenden Aufholjagt im Final noch knapp mit 3:2 gegen seien Nationalkaderkollegen Raphael Marth durch. Somit gratulieren wir Raphi zu seinem Vizelandesmeistertitel. Die beiden Drittenplätze gehen an Jonas Bigl (SBC Inzing) und Jason Haselwanter (BC Vils).

Seit langen konnte wieder eine U17 Meisterschaft ausgetragen werden. Hier konnte sich Raphael Biasio (SBC Inzing) mit einer starken Vorstellung (4 Siege, 12:1 Score) den Tiroler Meistertitel sichern. Auf Platz 2 landete Sebastian Gesslbauer (LPT Innsbruck). Den dritten Platz teilten sich Sebastian Eisner (LPT Innsbruck) und Sebastian Sedlmair (BC Vils) .

Der U19 Sieger kommt vom BC Vils. Ulusoy Talha sicherte sich bei seiner ersten Turnierteilnahme den Titel vor den beiden Inzingern Nathan Huemer (Platz 2) und Adem Kurban (Platz 3).

 

Vielen Dank an den SBC Inzing für die tollen Jugend Landesmeisterschaften.

Im Beitrag
Andrea Bachler
Yannik Putzer
Georg Bachler
Autor

Yannik holt sich den 2. Platz beim Jugendturnier in Pfeffenhausen

Am 18. November 2023 nahmen unsere beiden Jungendspieler Yannik Putzer und Joshua Oberacher die lange Reise nach Pfeffenhausen (Bayern) auf sich um sich mit den Deutschen Jugendlichen zu messen. Besten Dank an dieser Stelle an Robert Putzer für´s fahren!!

Bericht vom Turnierveranstalter:  
20 Teilnehmer bei Jugendturnier – erstmals Sieg durch eine junge Dame. 
Vor kurzem ging beim Billardclub 73 Pfeffenhausen das alljährliche Jugendturnier in die 24. Auflage. 20 junge Billardsportlerinnen und -sportler aus Bayern und Österreich fanden den Weg in das Vereinslokal des BC 73. Das 8-Ball-Turnier wurde im Doppel-K.O.-System ausgetragen. Für die besten acht Spieler und das beste Mädchen gab es Pokale. Zusätzlich erhielten die besten Drei noch schöne Sachpreise, welche von der Raiffeisenbank Pfeffenhausen zur Verfügung gestellt wurden. Nach einem langen Turniertag konnte sich Emily Winzinger vom SC Dingolfing den Turniersieg holen und zugleich einen zweiten Pokal als beste weibliche Teilnehmerin sichern. Den zweiten Platz belegte Yannik Putzer vom BC Saustall Fieberbrunn und den dritten Platz holte sich Christoph Wimmer vom BC 73. Ebenfalls über Pokale freuen durften sich Denis Pepke (BSV Pool Brothers München), Joshua Knöferl (BSV Pool Brothers München), Julien Schwaiger (BC Spitzweg Straubing), Felix Westphal (BC 73) und Daniel Zinsberger (1. PBC Simbach).

Im Beitrag
Yannik Putzer
Stefanie Böllinger
Autor

The final Showdown der heurigen Jugendliga

Am Samstag fanden die finalen Jugendliga-Begegnungen im Pool SHooters in Innsbruck statt.

Die heurige Jugendliga bestand aus sechs Mannschaften aus Tirol (BC Vils 3, LPT Innsbruck 5, SBC Inzing 4, PBC Imst 3, BC-Saustall Fieberbrunn 6, BC-Saustall Fieberbrunn 7) sowie einer Mannschaft aus Salzburg (1. BC ASKÖ Taxenbach 3).

Am vergangenen Wochenende wurden noch die letzten drei ausständigen Runden gespielt.

Es wurde bis zum Schluss um jeden Ball und jedes Spiel gekämpft. Alle Kids waren sehr motiviert und voller Ehrgeiz. Die Fairness stand bei den Jugendlichen jedoch an erster Stelle. Ganz besonders freute es mich zu sehen, dass gemeinsam gelacht wurde, egal welchem Verein die Mädels und Jungs zugehören.

Welche Jugendligamannschaft den begehrten Siegerteller mit nach Hause nimmt, blieb bis zum Schluss spannend. Die beiden Favoriten-Teams LPT-Innsbruck und SBC Inzing spielten in der letzten Runde gegeneinander. Obwohl SBC Inzing die direkte Begegnung gegen LPT Innsbruck mit 3:2 für sich entscheiden konnte, reichte es am Ende knapp nicht, die Scoredifferenz aufzuholen. Somit schnappten sich die Innsbrucker Emily Eisner, Sebastian Eisner, Fabian Eisner und Vincent Pezzei den Sieg vor den Inzingern Adem Kurban, Nathan Huemer, Ruben Ladstätter, Marco Schrader und Timo Gspan.

Das Stockerl wurde von Raphael Marth, Annie Haselwanter, Jason Haselwanter und Lea Wachter vom BC Vils komplimentiert, sie belegten den starken dritten Platz.

In der Jugendliga zählen auch die Einzelstatistiken der Kids. Es wurden die besten Spieler:innen in den Disziplinen 8-Ball, 9-Ball, 10-Ball und 14/1 sowie der/die beste Spieler:in der gesamten Jugendliga mit einer Urkunde ausgezeichnet.

Die Auszeichnungen erhielten:

  • Bester Spieler 8-Ball: Vincent Pezzei
  • Bester Spieler 9-Ball: Fabian Eisner
  • Bester Spieler 10-Ball: Sebastian Eisner und Raphael Marth
  • Bester Spieler 14/1: Raphael Marth
  • Bester Spieler der Jugendliga: Vincent Pezzei

Herzliche Gratulation an die Preisträger:innen und die Siegermannschaft.

Vielen Dank an das Little Pool Team Innsbruck, dass wir bei ihnen zu Gast sein durften. Danke für die spitzen Verpflegung - es war wie immer lässig bei euch.

Nach der letzten Runde, machten wir uns gemeinsam auf den Weg zum Sillpark um der Tiroler Bundesligamannschaft live die Daumen bei ihrem Match zu drücken.

Den Kids hat es einen Riesenspaß gemacht, den Profis bei ihren Spielen zuzuschauen und die einzigartige Atmosphäre aufzusaugen. Besonders toll war, dass die Tiroler Mannschaft ihre beiden Matches für sich entscheiden konnte.

Der Tag wurde mit der Siegerehrung der Kids in der Wettkampfarena im Sillpark abgerundet, wo nochmal alle Teilnehmer:innen der Jugendliga auf die große Bühne geholt wurden und die Preisträger:innen ihre Urkunden, Medaillen und Meisterteller entgegennehmen durften. Dieser Tag wird den Kids sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben.

Im Beitrag
Yannik Putzer
Lukas Resch
Stefanie Böllinger
Autor

15. Sommercamp

Vergangenes Wochenende fand das 15. Sommercamp des Billardclub Saustalls statt.

Es nahmen 14 Saustaller:innen am heurigen Camp teil.

Am Samstag um 7:30 Uhr trafen sich alle Teilnehmer:innen und Betreuer:innen zum gemeinsamen Frühstück im Clublokal. Nach dem Frühstück wurden die Kids in zwei Gruppen geteilt. Die erste Gruppe machte sich gleich an die Übungen des sogenannten PAT-Tests. Die zweite Gruppe fuhr nach St. Johann in die Boulderhalle. Es stellte sich heraus, dass in den Kids kleine Kletteraffen stecken.

 

Gegen Mittag trafen sich alle wieder im Club. Dank der Eltern gab es super leckere Spaghetti für alle.

Nach der Raubtierfütterung wurde getauscht, die Gruppe, die am Vormittag klettern war, blieb im Club, um die PAT-Übungen zu trainieren und umgekehrt.

 

Am Abend wurde gemeinsam mit den Eltern und Geschwistern gegrillt. Es war eine große Gaudi.

Vielen Dank an alle Eltern für die leckeren Salate, die Saucen, Brote, Kuchen und die Knabbereien.

Nach einer eher kurzen Nacht im Club, wurde am nächsten Tag wieder gemeinsam gefrühstückt.

Die Vormittagsgruppe spielte gleich den PAT-Test, die Ergebnisse blieben bis zum Schluss spannend.

Für die weitere Gruppe hieß es ab in den Turnsaal der Pfaffenschwendter Volksschule. Hier wurden die Kids in den verschiedensten Spielen und Übungen gefordert.

Dank der fleißigen Mütter gab es zu Mittag lecker Pizza.

Am Nachmittag wurde wieder getauscht. Die zweite Gruppe fightete am Billardtisch und die anderen Kids stellten ihre Fähigkeiten in den diversen Spielen unterbeweis.

Nach spannenden Momenten am Billardtisch und in der Turnhalle wurden alle Ergebnisse ausgewertet und die Urkunden für den gespielten PAT-Test vorbereitet. Die Auswertung für den Campchamp wurde ebenso gemacht. Den Titel Campchamp sicherte sich Philian.

 

Vielen Dank Dani, Heidi, Simon, Georg und Paul für die super Betreuung der Kids.

Im Beitrag
Lukas Resch
Yannik Putzer
Heidi Bachler
Daniela Bachler
Simon Astl
Georg Bachler
Paul Bachler