Startseite

Vorschaubild
Autor

Countdown Läuft....

Der Countdown für die heurige Saustalltrophy läuft auf hochtouren. 

Ein kleines Quiz für euch. Was hat das Foto mit der heurigen Trophy zu tun? 

Viel Spaß beim Raten. 

Vorschaubild
Autor

BC-Saustall holt am Wochenende 3 Landesmeistertitel und viele weitere Top-Platzierungen

Am vergangenen Wochenende fanden die Landesmeisterschaften im 10-Ball statt. Sowohl in der allgemeinen Klasse, wo die Landesmeisterschaften in Kramsach gespielt wurden, wie auch in der Jugendklasse wurden wieder neue Landesmeister ermittelt. Bei den Damen spielte für unseren Verein Teresa Bachler und bei den Herren trat Clemens Schober und Elias Horngacher an.

Bei den Jugendliche traten am Samstag 10 Kids die Reise nach Inzing an um auch dort ebenfalls die Landesmeisterschaften im 10-Ball auszuspielen. Mit einer Wahnsinns Teilnehmeranzahl von 25 Kindern und Jugendlichen war das Turnierfeld gut gefüllt. Bei den Mädchen stellten wir mehr als die Hälfte der Teilnehmerinnen und somit kämpften Viktoria Rieder, Martina Rieder, Andrea Bachler und Lisa Horngacher um den Sieg. Mit dem 3. Platz wurde Martina schlussendlich das beste Mädchen.

Bei den Knirpsen spielten 3 Teilnehmer, Maximilian Koch, Tobias Musil und Simon Astl mit. Hier folgt eine Sensation die nächste. Im Halbfinale trifft Simon auf Nationalkaderkollegen Florian Heel, der heuer zur Jugendeuropameisterschaft fahren darf. Simon gewinnt gegen Florian klar 3:0 und trifft im Finale auf Clubkollegen Tobias - dieser setzt sich klar 3:0 gegen Simon durch und somit ist die nächste Sensation perfekt.

Bei den Schülern stellten wir 3 Teilnehmer, Valentin Heitzinger, Marcel Riedmann und Jakob Pirkl. Valentin konnte sich im Halbfinale und Finale jeweils knapp mit 3:2 durchsetzen und verlässt das Turnier somit als neuer 10-Ball Landesmeister.

Für die Kids gab es noch einen weiteren Bewerb - und zwar das Doppelturnier, das bereits seit einigen Jahren gespielt wird und guten anklang findet. Hier werden die Jugendlichen per Zufall zusammengelost. Hier sind wir in den ersten 3 Platzierungen vertreten, Simon Astl holt sich mit seinem Partner Raphael Biasio vom SBC Inzing den Landesmeistertitel in diesem Bewerb.

In der allgemeinen Klasse treten Clemens Schober, Elias Horngacher und Teresa Bachler an.

Clemens Schober beginnt das Turnier mit einem Freilos und trifft dann im ersten Match auf einen gut spielenden Eugen Hotarek was mit einem klaren 5:0 gegen Clemens endet. Über die Hoffnungsrunde kämpft sich Clem bis ins Halbfinale. Hier muss sich dann Clemens mit einem 5:3 geschlagen geben und beendet das Turnier somit mit einem guten 3. Platz.

Elias schließt das Spiel mit einem 12. Platz ab. Teresa nutzt ihre Chance bei den Herren und gewinnt ihre ersten beiden Spiele. Schlussendlich wird es ein guter 9. Platz bei den Herren.

Bei den Damen fanden sich dieses mal leider nur 4 Turnierteilnehmer und somit musste jeder gegen jeden ran. Mit 2 Siegen und einer Niederlage gegen Marion Winkler, die sich schlussendlich den Turniersieg sicherte, endet das Turnier für Teresa mit dem Vizelandesmeistertitel.

3 Siege bei den Kids, 3 Vizemeistertitel, vier 3. Plätze und viele weitere tolle Platzierungen.

Gratulation an alle Teilnehmer für das durchaus gelungene Wochenende.

Alle Turnierraster sind unter tbv.at zu finden.

Vorschaubild
Autor

Guss für Trophyteller fertig!

Franz beim Gießen der Metalleinlagen für die Trophäen der Trophysieger 2018. Sieht nach einer heißen Angelegenheit aus ;-)

Vorschaubild
Autor

Pokale schon fast fertig

Trotz strengster Geheimhaltung ist nun doch ein Polaroidfoto vom entstehen der Pokale für die Saustalltrophy aufgetaucht. Man darf schon gespannt sein wie die fertig Pokale aussehen, die werden sicher wieder ein Hammer!!

Vorschaubild
Autor

Nachruf Thomas Wurzenrainer

Die Nachricht über den tragischen und unerwarteten Verlust unseres Obmanns Thomas Wurzenrainer hat uns schwer getroffen.
Würden wir versuchen, den Verlust, den Tom in unserem Verein hinterlassen hat, in Worte zu fassen, würde das einer Aufgabe gleichen, der wir nicht gerecht werden können.
Wir können jedoch festhalten, dass unser „Cheffe“ für den Verein mehr war, als nur ein Obmann. Er war ein zuverlässiger Mannschaftskollege, ein gern zu herausfordernder Spielgegner sowie ein guter Freund und Zuhörer. Tom hatte für jede Idee und Anliegen ein offenes Ohr, was viele an ihm schätzten. Egal ob über das Billardspielen, den Verein oder etwas ganz anderes, die Gespräche mit Tom haben jeden bereichert.
Tom war mehr als 20 Jahre Mitglied in unserem Verein. Schon am Anfang übernahm er Aufgaben im Vorstand und mehr als 10 Jahre war er der Obmann unseres Vereins. Doch seine Tätigkeiten, die er für unseren Verein erledigte, reichen weit über die Grenzen eines Obmannes hinaus. Wenn Not am Mann war, übernahm Tom jede Aufgabe. Seit 2005 trainierte Tom im Verein die Jugendlichen und Kinder, die das Training mit ihm sehr schätzten. So, schafften es seine Schüler sogar zu Podestplätzen bei Europameisterschaften. Es war an keine Veranstaltung oder an kein Fest zu denken ohne Tom‘s Organisationstalent und ohne seine guten Ideen.
Die große Lücke, die Tom in unseren Verein hinterlassen hat, werden wir nicht schließen können. Jedoch können wir versuchen den Verein so weiter zu führen wie es Tom gemacht hätte. Voller Elan und Stolz.
Der Familie wünschen wir, dass der Schmerz über den Verlust leichter zu ertragen wird. Mögen Euch die Erinnerungen an Tom begleiten wie ein wärmender Sonnenstrahl.
Dir Tom, wünschen wir, wo auch immer du jetzt bist, dass es dir gut geht und dass da Billard gespielt wird. Wir danken Dir für alles was du für unseren/deinen Verein getan hast.

Danke Tom

„Und es wird die Zeit kommen, in der wir uns nicht nur an dich erinnern, sondern auch ein Glas auf dich erheben. Wir werden mit dir lachen und alte Geschichten erzählen und dafür sorgen, dass wir dich nicht vergessen.“ (Emil Jarko)