Ana Maria Heissl

Ana Maria Heißl
Art
Jugendspieler
Wohnort
Fieberbrunn
Alter
11 Jahre
Mitglied seit
2 Jahre

Größte Erfolge

Turnier Spielort Platz Jahr
Mädchen LM 8er Ball Imst 3 2024
Mädchen LM 10er Ball Innsbruck 3 2023
Mädchen LM Technik Imst 3 2023
Mädchen LM 8er Ball Kramsach 3 2023
Mädchen LM 9er Ball Inzing 1 2023
       

Mannschaftszugehörigkeit

Saison Name Erfolg Mitglieder
2024 BC Saustall Jugend 1 Jugendliga Yannik Putzer, Juni Oberacher, Ana Maria Heissl, Philian Soder Hocke, Maximilian Graf
2023 BC Saustall Jugend 2 Paul Aschaber, Maximilian Graf, Ana Maria Heissl, Joshua Oberacher, Stefan Dersch

Bilder

Ana Maria Heißl

News mit Ana Maria Heissl

Stefanie Böllinger
Autor

Technik, 14/1 endlos und 10-Ball Jugendlandesmeisterschaften in Innsbruck

Am vergangenen Sonntag war die Tiroler Jugend im Billardcafé Pool SHooters in Innsbruck zu Gast. Es wurden acht Jugendlandesmeistertitel vergeben, davon gingen drei Landesmeistertitel an den BC-Saustall.

Es wurden in jeder Kategorie (Mädchen, Knirpse, U17 und U19) je zwei Disziplinen ausgetragen. Gesamt kämpften 25 Kids aus sieben Vereinen um die begehrten Jugendlandesmeistertitel.

Vom Saustall gingen zwei Mädchen (Andrea Bachler und Ana-Maria Heissl) an den Start. In der Kategorie Knirpse waren wir mit Yannik Putzer, Joshua Oberacher und Maximilian Graf stark vertreten.

Beim Wettbewerb der Mädchen und Knirpse fand zunächst der Technikbewerb statt. Die fünf Mädchen und zehn Knirpse mussten jeweils sechs standardisierte Technikübungen vorführen. Für jede Übung hatten die Teilnehmer:innen einen Probeversuch und drei Wertungsversuche. Bei den Mädchen konnte sich Ana Maria Heissl (BC Saustall Fieberbrunn) mit 56 von 90 möglichen Punkten durchsetzen und ist nun Jugendlandesmeisterin. Andrea Bachler (BC Saustall Fieberbrunn) belegte den zweiten Platz, während Emily Eisner (LPT Innsbruck) und Annie Haselwanter (BC Vils) sich über die Bronzemedaille freuten. Bei den Knirpsen verteidigte Raphael Marth (BC Vils) seinen Titel erfolgreich mit sensationellen 74 von 90 möglichen Punkten, knapp gefolgt von Vincent Pezzei (LPT Innsbruck) auf dem zweiten Platz. Den dritten Platz teilten sich die Nachwuchsspieler Jonas Bigl und Leo Larcher aus Inzing.

In der U17- und der U19-Kategorie wurde der Jugendlandesmeistertitel jeweils in der Disziplin 14/1 endlos ausgetragen. Die fünf U17- und vier U19-Teilnehmer traten innerhalb ihrer Kategorien im Round Robin System gegeneinander an. Bei den U17 Spielern setzte sich Raphael Biasio (SBC Inzing) ungeschlagen an die Spitze. Bastian Gesslbauer (LPT Innsbruck) belegte den zweiten Platz, und Marco Schrader (SBC Inzing) sowie Lorenz Ballay (PBC Imst) teilten sich den dritten Platz. In der U19-Kategorie dominierte Fabian Eisner (LPT Innsbruck) das Feld und sicherte sich die Goldmedaille. Adem Kurban (SBC Inzing) gewann die Silbermedaille, während Nathan Huemer (SBC Inzing) und Talha Ulusoy (BC Vils) jeweils Bronze erhielten.

In jeder Kategorie wurde anschließend die Landesmeisterschaft in der Disziplin 10-Ball ausgetragen. Bei den Mädchen wurde im Round Robin System gespielt. In der letzten Begegnung kam es zum direkten Duell um die Goldmedaille zwischen den bis dahin ungeschlagenen Andrea Bachler und Annie Haselwanter. Am Ende des langen Turniertages konnte Andrea mehr Kräfte mobilisieren und setzte sich klar mit 3:0 gegen Annie durch. Somit gewann Andrea Bachler (BC Saustall Fieberbrunn) die Goldmedaille, während Annie Haselwanter (BC Vils) Silber erhielt. Bronze ging an Leonie Schlacht (LBC Kössen) und Ana Maria Heissl (BC Saustall Fieberbrunn).

Im 10-Ball Wettbewerb der Knirpse wurde die Vorrunde in zwei Gruppen mit jeweils fünf Teilnehmern ausgetragen. Auch hier wurde im Round Robin System gespielt. Die jeweils zwei besten Spieler jeder Gruppe qualifizierten sich für das Halbfinale. Dort traf Raphael Marth auf Leo Larcher und Yannik Putzer auf Jonas Bigl. Raphael und Yannik, beide Gruppenerste, konnten ihre Vorrundenleistungen bestätigen und gewannen ihre Halbfinalspiele. Im Finale kam es zur Neuauflage des letztjährigen Endspiels zwischen Raphael Marth und Yannik Putzer. Während Raphael im Vorjahr siegte, setzte sich diesmal Yannik mit 3:1 durch und gewann die Goldmedaille. Raphael Marth (BC Vils) erhielt Silber, während Jonas Bigl und Leo Larcher (beide SBC Inzing) Bronze gewannen.

Der 10-Ball Wettbewerb in der U17-Kategorie wurde mit sechs Teilnehmern in einem 8er-Raster mit Doppel-KO ausgetragen. Raphael Biasio (SBC Inzing) sicherte sich den zweiten Jugendlandesmeistertitel an diesem Billard Sonntag. Lorenz Ballay (PBC Imst) gewann Silber, während Bastian Gesslbauer (LPT Innsbruck) und Gabriel Argus (BC Kramsach) Bronze erhielten.

In der U19-Kategorie wurde der 10-Ball Wettbewerb im Round Robin System ausgetragen. Nathan Huemer (SBC Inzing) stand am Ende des Webers ganz oben auf dem Siegerpodest, gefolgt von Talha Ulusoy (BC Vils) auf Platz zwei. Adem Kurban (SBC Inzing) und Fabian Eisner (LPT Innsbruck) teilten sich den dritten Platz.

Wir gratulieren allen Teilnehmern für ihre herausragenden Leistungen.

Ein großer Dank geht an den LPT Innsbruck für die Ausrichtung der Jugendlandesmeisterschaften, es ist immer sehr schön bei euch Gast sein zu dürfen.

Im Beitrag
Andrea Bachler
Yannik Putzer
Stefanie Böllinger
Autor

2. Jugend Grand Prix der Saison bei uns im Saustall

Am Samstag, den 27.04.2024 fand der 2. Jugend Grand Prix der Saison bei und Saustall statt! 🎱🏆 Mit 39 hochmotivierten Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus ganz Österreich und einem Teilnehmer aus Lichtenstein war die Atmosphäre einfach unglaublich! 💥

Ganz besonders freuen wir uns darüber das 11 unsere Jugendlichen internationale Billardluft schnuppern konnten. Es ist einfach unglaublich, dass es so viele (11) Tiroler Spielerinnen und Spieler unter die besten 16 geschafft haben. Zwei Tiroler haben es mit ihrer spitzen Leistung auf das Podest geschafft - herzlichen Glückwunsch an Fabian Eisner vom LPT-Innsbruck zum verdienten 2. Platz 🌟🥈 und herzliche Gratulation an Raphael Marth vom BC Vils zum starken 3. Platz 🌟🥉

Ein Blick auf die Top-Platzierungen:

🥇 Ein großer Applaus für Alexander Ströher vom PBC Cool-Pool Klagenfurt für den ersten Platz!

🥈 Fabian Eisner - Ein Tiroler auf dem Podest, spitzen Leistung!

🥉 Felix Büchel vom BC Schaan und Raphael Marth vom Billard Club Vils haben sich den dritten Platz geteilt - herzlichen Glückwunsch zu diesem großartigen Erfolg! 🥉👏

Ein herzliches Dankeschön an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer für ihre Leidenschaft und ihren Einsatz sowie an die Betreuer:innen für die großartige Unterstützung! Wir können es kaum erwarten, beim nächsten Jugend Grand Prix erneut gemeinsam an den Start zu gehen! 💫🎱

Vielen Dank an Bachler Franz für die sensationellen und einmaligen Pokale. 🏆

Hier geht es zum Turnierplan. 

Im Beitrag
Andrea Bachler
Yannik Putzer
Georg Bachler
Autor

41. Clubturnier mit toller Beteiligung!

23 Saustaller trafen sind traditionsgemäß am 1. Mai zu Clubturnier, um die Besten in den einzelnen Kategorien zu finden. Alle Teilnehmer spielen in einem Turnier, gleich ob Jung oder schon etwas älter, Leistungssportler oder Einsteiger, Jungs oder Mädls. Dementsprechend interessante Partien waren zu erwarten und wurden auch gespielt. Bei leckerem Kebab und den ein oder anderen Bierchen geht es beim Clubturnier, dass ich alle Mitglieder treffen, kennenlernen und einige Partie miteinander spielen!

Am Ende setzte sich Tobias vor Simon durch. Bei den Damen schaffte Heidi die beste Platzierung, bei den Senioren unser Obmann Paul und Yannik wurde bester Jugendlicher des Turnierrasters.

In alter Tradition wurde auch die Preisverteilung für die Rangliste 2023 durchgeführt. Auch hier bekam den begehrten Golddukaten für den Clubmeister Tobi. Bei der Jugend setzte sich zum Abschluss seiner Jugendkarier Lukas Resch durch.

Hier der Link zum Grunddurchgang!

Hier der Link zum Finalraster!

Im Beitrag
Vorschaubild
Paul Bachler
Heidi Bachler
Robert Pletzenauer
Georg Bachler
Tobias Musil
Hannes Hörl
Lukas Resch
Birgit Bachler
Yannik Putzer
Simon Astl
Elias Horngacher
Christian Dödlinger
Sarah Bachler
Vorschaubild
Franz Bachler
Stefanie Böllinger
Autor

Jugendlandesmeisterschaft im 8er Ball beim PBC Imst

Gestern (02. März 2024) versammelten sich 30 talentierte Teilnehmer:innen im Verein PBC Imst, um an der Jugendlandesmeisterschaft im 8er Ball teilzunehmen. Diese spannende Veranstaltung wurde in den Kategorien Mädchen, Knirpse, U17 und U19 ausgetragen, wobei die Spieler:innen ihr Können unter Beweis stellen konnten.

In allen Kategorien wurde intensiv gespielt, wobei das Format variabel war. Während in den meisten Kategorien im Modus Round-Robin gespielt wurden, gab es bei den Knirpsen ein Doppel-KO-System.

Der BC-Saustall war mit fünf Kids vertreten: Andrea und Ana Maria bei den Mädchen, sowie Yannik, Maxi und Joshua bei den Knirpsen.

Besonders beeindruckend war Andreas Leistung, die sich den zweiten Landesmeistertitel in dieser Saison bei den Mädchen sicherte. Auf dem zweiten Platz folgte Annie Haselwanter aus Vils, während Leonie Schlacht und Ana Maria den dritten Platz belegten.

In der Kategorie der Knirpse kämpfte sich Yannik bis ins Finale vor, wo er gegen seinen Nationalkaderkollegen Raphael Marth aus Vils antreten musste. Trotz einer starken Leistung unterlag er am Ende, doch sein zweiter Platz war dennoch ein bemerkenswerter Erfolg. Jason Haselwanter und Vincent Pezzei belegten gemeinsam den dritten Platz.

Die Platzierungen in der Kategorie U17 waren wie folgt: Raphael Biasio belegte den ersten Platz, gefolgt von Bastian Gesslbauer auf dem zweiten und Marco Schrader sowie Lorenz Ballay, die sich den dritten Platz teilten.

In der Kategorie U19 setzte sich Fabian Eisner souverän durch und sicherte sich den ersten Platz, gefolgt von Talha Ulusoy auf dem zweiten und Adem Kurban auf dem dritten Platz.

Ein herzlicher Dank geht an den PBC Imst für die Organisation und Durchführung dieses großartigen Turniers, das die junge Billardtalente aus Tirol zusammenbrachte und ihnen die Gelegenheit bot, ihr Können zu zeigen.

Im Beitrag
Andrea Bachler
Yannik Putzer
Stefanie Böllinger
Autor

Sportlerehrung Gemeinde Fieberbrunn

Gestern fanden die Sportlerehrungen der vergangenen fünf Jahre der Gemeinde Fieberbrunn statt.

Wir freuen uns sehr darüber, dass einige unsrer Sportler:innen dabei sein durften.

Vielen Dank an die Gemeinde Fieberbrunn.

 

Im Beitrag
Simon Astl
Tobias Musil
Yannik Putzer
Teresa Bachler
Günter Würtl
Clemens Schober
Andrea Bachler