Tobias Musil

Tobias Musil
Art
Mitglieder im Hauptclub
Jugendspieler
Spitzname
Tobi
Wohnort
Fieberbrunn
Alter
17 Jahre
Hobbys
Billard, Fußball
Mitglied seit
6 Jahre

Größte Erfolge

Turnier Spielort Platz Jahr
Landesmeistertitel allgemeine Klasse 10er Ball Kramsach 1 2022
Doppel GP National Kramsach 5 2022
Jugend LM 8er Ball Innsbruck 2021
Junioren LM 9er Ball Innsbruck 1 2021
Pillerseer Doppel-Billard-Turnier Saustall 1 2021
Jugend ÖM U19 14/1 Ried im Innkreis 1 2021
Jugend ÖM U19 9-Ball Ried im Innkreis  2 2021
Jugend ÖM U19 10-Ball Ried im Innkreis 3 2021
Jugend ÖM U19 8-Ball  Ried im Innkreis 2 2021
Tiroler Championstour Kramsach 1 2021
EM U19 8er Ball Lasko 17 2021
EM U19 9er Ball Lasko 25 2021
EM U19 10er Ball Lasko 9 2021
EM U19 14/1 Lasko 9 2021
EM U19 Team Lasko 5 2021
Tiroler Champions Tour Kramsach 3 2020
U17 LM 14/1  Inzing 1 2020
allg. LM 14/1 Kramsach 3 2020
Jugend Doppel 10er Ball Kramsach 3 2019
Schüler LM 10er Ball Kramsach 1 2019
EM U17 Veldhofen 17 2019
Jugend ÖM U17 8er Ball Wolfsberg 3 2019
Jugend ÖM U17 9er Ball Wolfsberg 1 2019
Ardennen Cup Jugend Luxemburg 5 2019
Ardennen Cup Luxemburg 9 2019
Jugend Grand Prix Rankweil 2 2019
Jugendturnier Pfeffenhausen 1 2019
Schüler LM 8er Ball Saustall 2 2019
Jugendmannschaftscup Kramsach 3 2019
Schüler LM 14/1  Kramsach 3 2019
Jugend ÖM Knirpse 8er Ball Kramsach 1 2018
Jugend ÖM Knirpse 9er Balle Kramsach 2 2018
Knirpse LM 10er Ball Inzing 1 2018
Jugend Mannschaftscup Kramsach 1 2018
Knirpse LM 8er Ball Saustall 2 2018
Knirpse LM Technik Kramsach 1 2017
Knirpse LM 10-Ball Inzing 3 2017
Knirpse LM 9-Ball Lechaschau 3 2017
Knirpse LM Saustall 2 2017
Schnupperprojekt Gesamtwertung Saustall 1 2015

Mannschaftszugehörigkeit

Saison Name Erfolg Mitglieder
2021/2022 BC Saustall 2 Georg Bachler, Simon Astl, Tobias Musil, Michael Winkler
2020 BC Saustall 2 Liga wurde abgebrochen (Corona) Simon Astl, Georg Bachler, Tobias Musil, Maximilian Koch
2018/2019 BC Saustall 4 4. Platz in der 2. Landesliga B Christina Bachler, Paul Bachler, Christoph Raß, Maximilian Koch, Tobias Musil

Bilder

News mit Tobias Musil

Hans Michael Gründler
Autor

Erfolreiches Turnierwochenende beim Salzburg Grand Prix!

Am Wochenende des 18. Und 19. Juni 2022 ging der Salzburg Grand Prix 2022 im 8-Ball im Billardlokal Kugelrund in Salzburg Wals über die Bühne.

Vom Billardclub Saustall Fieberbrunn waren diesmal unser Routinier Clem Schober und unsere beiden Jugendnationalspieler Simon Astl und Tobias Musil am Start.

Alle drei mussten sich in diesem hochklassigen Starterfeld leider relativ früh in die Verliererrunde verabschieden, wo sie sich dann dann mittels Kampfgeist, gutem Spiel und Routine über die Verliererrunde noch für die Finalrunde der letzten 32 Spieler am Sonntag qualifizieren konnten. Auf diesem Wege konnte Tobi den ehemaligen Staatsmeister und Mitfavoriten auf den Turniersieg, Armin Stainko aus Oberösterreich aus dem Turnier veraschieden.

In der Finalrunde mussten sich Simon Astl mit 6 zu 5 dem späteren Sieger Lukas Hutter aus Innsbruck, Clemens Schober musste sich seinerseits knapp dem Salzburger Nationalkaderspieler Stefan Huber mit 6 zu 4 geschlagen geben.

Tobias konnte in der ersten Finalrunde den Salzburger Jonas Kornmesser mit und im Achtelfinale den aktuellen Staatsmeister im 14 und 1, Markus Pfistermüller jeweils mit einem Ergebnis von 6 zu 4 aus dem Turnier verabschieden. Im Viertelfinale musste  sich dann aber Tobi leider gegen den starken Deutschen Dominik Deisenrieder mit 6 zu 4 geschlagen geben.

Somit steht ein sehr starker fünfter Platz für Tobil und zwei 17. Plätze durch Simon und Clem nach diesem erfolgreichen Turnierwochenende zu Buche.

Im Beitrag
Clemens Schober
Simon Astl
Tobias Musil
Simon Astl
Autor

Großartiger Tirol-Cup in Innsbruck

Am Samstag den 11.06.22 ging der Tirol-Cup 2022 im Pool Shooters Innsbruck von statten. Ganze 15! Mannschaften aus Tirol (von Lechaschau bis Fieberbrunn war alles vertreten) trafen sich, um auf dem Billardtisch hart zu kämpfen und neben dem Tisch Spaß zu haben. Man sah das sich der Verein LPT ordentlich was angetan hat um dieses Turnier zu etwas Besonderem zu machen. Es gab frisches Mittagessen, durchgehend einen Obstkorb, super Preise und natürlich bestens gelaunte Spieler. Besonders erfreulich war auch, viele Billardgesichter aus "früheren" Zeiten begrüßen zu dürfen.

Für den BC Saustall gingen 2 Mannschaften an den Start. BC Saustall 1 (unsere 2er Mannschaft mit Unterstützung von Maxi Koch) und BC Saustall 2 (eine Kindermannschaft mit Yannik Putzer, Bastian Gesslbauer und Andrea Bachler unter der Führung vom Routinier Lukas Niederwieser) nahmen am Cup teil. Für Saustall 2 endet das Turnier leider bereits in der Gruppenphase in teils knappen Partien und mit starken Gegnern. Saustall 1, bei denen es zu Beginn gar nicht laufen wollte, kamen mit Turnierfortschritt immer besser ins spielen und schafften so haarscharf den Einzug ins Viertelfinale.

In diesem warteten die Topfavoriten, die Bundesligamannschaft des Pool-X-Press Innsbruck mit Unterstützung von Alf Angleitner. Die Saustaller liefen hierbei in Topform auf und konnten die Innsbrucker mit 5:2 in die Schranken weisen. Im Halbfinale wartete schließlich das nächste Innsbrucker Team, die Hausherren des LPT. Nach anfänglichem Pech und späterem Aufspielen der Gegner, musste man sich mit 2:5 geschlagen geben. Die Gastgeber gewannen schließlich den Cup hochverdient vor Lechaschau. Den zweiten dritten Platz holte der BC Kramsach.

Trotzdem ein starker 3. Platz unseres jungen Teams und eine Talentprobe unserer 2. Mannschaft.
Und nicht zu vergessen ein top organisiertes Turnier vom LPT.

hier gehts zu den Gruppenspielen

hier gehts zum Finalraster

 

Die Mannschaften:

LPT 1:
Huter Lucas, Spiß Thomas, Eisner Peter, Hellingrath Toni

Lechaschau 1:
Strele Meiko, Doser Robert, Lechleitner David, Pichler Marc

Kramsach 1:
Widmeyer Steven, Plattner Manuel, Prantl Wolfgang, Santer Alex

Fieberbrunn 1:
Musil Tobias, Koch Maxi, Winkler Michael, Astl Simon

Fieberbrunn 2:
Yannik Putzer, Bastian Gesslbauer, Andrea Bachler, Lukas Niederwieser

Im Beitrag
Yannik Putzer
Bastian Gesslbauer
Andrea Bachler
Lukas Niederwieser
Maximilian Koch
Tobias Musil
Michael Winkler
Simon Astl
Georg Bachler
Autor

Landesmeistertitel in der allgmeinen Klasse 10er Ball geht in den Saustall!!

Wieder einmal waren wir zu viert unterwegs in Richtung Kramsach, um bei den Landesmeisterschaften im 10er Ball mitzuspielen. Simon, Tobi und Georg spielten bei den Herren mit, Heidi wagte sich nach vielen Jahren Abstinenz an den Tisch um ein Match zu spielen. Marion, die die Spiellizenz bei Pool X-Press Innsbruck hat, aber auch bei uns Clubmitglied ist, war als eine der Favoritinen beim Damenbewerb am Start.

Bei den Herren lief es gewissermassen nach Plan, denn das Endziel, den Titel in den Saustall zu holen, konnte erreicht werden. Tobi schaffte es wirklich, sich Match für Match nach vorne zu arbeiten. Beim Aufstiegsspiel duellierte er sich mit Georg, wo dieser gegen den Teenie den Kürzeren zog. Im Halbfinale besiegte er Thomas Spieß, und im Finale gewann er mit 6 zu 3 gegen den Kramsacher „Einkauf“ aus Deutschland René Rajnis. Tobi konnte man wirklich ansehen, wie er seine Konzentration hochhielt und sich kämpferisch der Herausforderung stellte. Er konnte in jeder Situation die Fehler seines Gegners ausnützen. Ein absolut sehenswertes Match.

Bei den Mädels hatte Heidi eine unglückliche Losung und verlor 2 mal gegen die Finalistin Martina Witting. Doch mit 2 Siegen in diesem Tournier ist der Einstieg durchaus gelungen.

Das Clublokal in Kramsach ist mit gutem Essen, genügend Platz zum Spielen, sitzen und Genießen auf der Terrasse sowie freundlichem Personal wieder einmal positiv aufgefallen.

fdIv. Heidi Bachler

Im Beitrag
Heidi Bachler
Marion Winkler
Tobias Musil
Simon Astl
Georg Bachler
Stefanie Böllinger
Autor

Clubturnier 2022

Wie in den vergangenen Jahren fand das heurige Clubturnier wieder am 1. Mai statt.

Aus verschiedensten Gründen, waren dieses Mal leider nur 12 Teilnehmer am Start.

Wir entschieden uns deshalb Doppel KO auf drei Gewonnene zu spielen.

 

In den einzelnen Spielen kam es zu sehr spannenden Begegnungen.

Clem und Tobi kämpften sich ungeschlagen bis zum direkten Einzug ins Finale vor, hier konnte sich Tobi mit 3:2 gegen Clem durchsetzen.

Clem konnte sich in der Hoffnungsrunde gehen Simon und Markus durchsetzen und erkämpfte sich somit ebenfalls das Ticket für das Finale.

Am Ende erreichte Simon den ausgezeichneten vierten Platz, Markus schaffte es aufs Stockerl mit Platz drei. Wie im Vorspiel trafen im Finale Clem und Tobi aufeinander, jedoch konnte sich diesmal Clem knapp mit 3:2 gehen Tobi durchsetzen. Wir gratulieren Tobi zum hervorragenden zweiten Platz und Clem zum Clubmeister 2022.

Heidi gratulieren wir zur besten Dame.

Auch für Speis und Trank war gesorgt, es gab einen leckeren Kebab für alle.

Gegen 15:00 Uhr fand die Preisverteilung der letztjährigen Clubrangliste statt.

Diese gewann Simon vor Tobi und Georg.

 

Bei den Kids gewann Tobi vor Marcel und Valentin. Das beste Mädchen wurde Andrea.

 

Hier geht es zum Turnierplan

Im Beitrag
Clemens Schober
Tobias Musil
Markus Pirchl
Simon Astl
Heidi Bachler
Andrea Bachler
Christian Waltl
Bastian Gesslbauer
Yannik Putzer
Lukas Koch
Sebastian Nothegger
Franz Bachler
Stefanie Böllinger
Simon Astl
Autor

Doppelbronze bei 9Ball LM

Am Samstag fand in Kramsach die 9Ball Landesmeisterschaft in der Allgemeinen Klasse statt. Vom Saustall waren Clemens Schober, Tobias Musil und Simon Astl mit von der Partie. Das Turnier war mit 26 Teilnehmern zahlenmäßig gut besetzt und auch die Qualität der Spieler lies nicht zu wünschen übrig. So kam es auch, dass gleich in der ersten Runde, Topfavoriten in die Hoffnungsrunde geschickt wurden.

Aufgrund von den bisherigen Topleistungen unserer Jungs in dieser Saison, hatten alle in der 1. Runde ein Freilos. Während Tobi seine 2. Runde souverän mit 5:2 gewinnen konnte, ging es bei Clem und Simon mit 5:4 auf die volle Distanz. Aber wie sagt man so schön: Gewonnen ist Gewonnen. Dann kam auch schon das Aufstiegsspiel für die Viertelfinale. In diesem musste sich Clem in einer knappen Partie dem neuen Präsidenten Huter Lucas mit 3:5 geschlagen geben und Tobi unterlag dem Lokalmatador Manuel Plattner mit 2:5. Simon hingegen spielte einen fast fehlerlosen Satz und fertigte Otmar Baumann mit 5:0 ab. Simon war somit im Viertelfinale, Tobi und Clem hatten noch eine Chance in der Hoffnungsrunde. In dieser war für Tobi mit 1:6 gegen Thomas Spiß nichts mehr zu holen. Also der 9. Platz für Tobi. Clem konnte mit 6:4 jedoch das Viertelfinalticket lösen.

Im Viertelfinale traf Clem nun auf Manuel Plattner welchem er mit 6:2 klar überlegen war. Bei Simon ging es da schon knapper zu. Bei seinem Spiel gegen Thomas Spiß ging es auf die volle Distanz. Im letzten Game nützte Simon ein Quäntchen Glück und gewann mit 6:5. Somit standen beide im Halbfinale. In diesem war es genau umgekehrt. Simon war dem späteren Sieger Rene Sommeregger, klar mit 2:6 unterlegen. Clem fand sich gegen Lucas Huter zwischenzeitlich schon mit 2:5 in Rückstand, er kämpfte sich jedoch auf 5:5 zurück, bevor er durch einen Savefehler aus dem Spiel geworfen wurde und schließlich verlor.

Trotzdem wieder einmal ein starker Auftritt von unseren Youngsters (Clem darf man sicher auch noch dazuzählen), die damit wieder einen großen Sprung in der Kaderwertung machen und immer bessere Chancen auf die Kadernominierung haben. Weiters darf man noch erwähnen, dass Clem heuer bei 3 Landesmeisterschaften 3 Medaillen geholt hat. Was für eine Bilanz!!

Im Beitrag
Tobias Musil
Simon Astl
Clemens Schober