Tobias Musil

Tobias Musil
Art
Jugendspieler
Spitzname
Tobi
Wohnort
Fieberbrunn
Alter
15 Jahre
Hobbys
Billard, Fußball
Mitglied seit
4 Jahre

Größte Erfolge

Turnier Spielort Platz Jahr
Knirpse LM 10er Ball Inzing 1 2018
Jugend Mannschaftscup Kramsach 1 2018
Knirpse LM 8er Ball Saustall 2 2018
Knirpse LM Technik Kramsach 1 2017
Knirpse LM 10-Ball Inzing 3 2017
Knirpse LM 9-Ball Lechaschau 3 2017
Knirpse LM Saustall 2 2017
Schnupperprojekt Gesamtwertung Saustall 1 2015

Mannschaftszugehörigkeit

Saison Name Erfolg Mitglieder
2020 BC Saustall 2 Simon Astl, Georg Bachler, Tobias Musil, Maximilian Koch
2018/2019 BC Saustall 4 4. Platz in der 2. Landesliga B Christina Bachler, Paul Bachler, Christoph Raß, Maximilian Koch, Tobias Musil

Bilder

News mit Tobias Musil

Vorschaubild
Autor

14/1 Endlos Jugend LM in Inzing

Am vergangenen Samstag fand die 14/1 Endlos Jugendlandesmeisterschaft in Inzing

Begonnen wurde mit einem Turnier wo alle Jugendlichen mit spielten und damit auch Ranglistenpunkte vergeben wurden. Gespielt wurde im Modus "Technikbewerb". Hier setzte sich überraschend der Knirps aus Kössen, Bastian Gesslbauer vor dem Favoriten Tobias Musil durch, der vom langen Turnier vom Vortag, wo er den sensationellen 3. Platz in der allgemeinen Klasse belegte, ein wenig geschwächt war.
 

Um die Landesmeistertitel wurde heuer zum ersten Mal in allen Kategorien im 14&1 gespielt. Technik und High Run wurde nach Vorbild der österreichischen Meisterschaften nicht mehr ausgetragen.

In der Kategorie U17 spielte dann Tobi in einer eigenen Liga und holte sich den Meistertitel gegen den Inzinger Elias Wieser.
 

Auch in der Klasse U19 konnte heuer wieder ein Bewerb ausgetragen werden. Hier konnte sich in der direkten Begegnung um den Titel Stefan Wegleiter vom SBC Inzing gegen den Kössner Nicolai Gesslbauer durchsetzten. Am dritten Platz positionierte sich Marcel Riedmann.
 

Bei den Mädchen gab es gleich beim ersten Spiel mi 17:18 Punkten ein äußerst knappes Ergebnis zwischen Andrea Bachler und Laura Eckschlager vom LBC Kössen. Laura setzte sich dann auch noch gegen Sahra Kapeller vom Pool X-Press Innsbruck durch und kürte sich damit zum Landesmeister bei den Mädchen.

Im Beitrag
Vorschaubild
Andrea Bachler
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Autor

Erfolgreicher Start in die Turniersaison 2020

Am vergangenen Wochenende spielten Clemens Schober und die beiden Jugendnationalkaderspieler Simon Astl und Tobias Musil beim ersten Turnier der Saison, dem Grand Prix in Kramsach um begehrte Ranglistenpunkte.

Alle drei konnten einen perfekten Turnierstart verzeichnen und die ersten Partien klar gewinnen. In der zweiten Hauptrunde konnten Clem und Simon ihre beiden Partien noch klar gewinnen, während Tobi sich im weiteren Verlauf in der Hoffnungsrunde behaupten musste.

Ab der nächsten Siegerrunde mussten auch Clem und Simon weiter in der Hoffnungsrunde um den Aufstieg in die Finalrunde der  letzten 32 Spieler kämpfen, da sie ihre Partien leider relativ deutlich abgeben mussten.

In der Hoffnungsrunde konnte währenddessen Tobi einen bemerkenswerten 5 zu 3 Erfolg über die ehemalige Nummer 1 von Österreich und doppelten Staatsmeister Elmar Constantini verbuchen.

In der nächsten Runde verlor Simon seine Partie knapp mit 6:5 und die Losfee sollte ein Duell der beiden Saustaller Clem und Tobi bereithalten, wo Clemens aber noch deutlich mit 6:1 die Oberhand behalten und sich für die Runde der letzten 32 Spieler am Sonntag qualifizieren konnte.

Im ersten Spiel der Finalrunde feierte Clemens dann einen Achtungserfolg gegen den mehrfachen Staatsmeister und aktuellen Dritten der österreichischen Rangliste Michael Stark, wobei er einen 4 zu 6 Rückstand noch in einen  7 zu 6 Erfolg umdrehen konnte. Leider konnte er dann in der Runde darauf nicht mehr an die gezeigte Leistung anschließen und musste sich dem Kärntner Marcel Wilfling deutlich mit 7 zu 2 geschlagen geben.

Mit einem neunten Platz durch unseren Topspieler Clem und einer Talentprobe mit zwei 33. Plätzen durch unsere Jugendnationalspieler Simon und Tobi bei einem bestens besetzten Österreichischen Turnier der höchsten Kategorie kann man durchaus zufrieden sein und einen äußerst positiven Start in die Saison verzeichnen.

Im Beitrag
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Paul Bachler
Autor

SAUCUP ganz in jugendlicher Hand

Mit nur 16 Teilnehmern war der diesjährige Saucup nicht sehr gut besetzt, das hat aber der Stimmung und dem gustieren bei Raucherfisch, Speck, Wurst und Käse nicht gestört.

Bereits nach dem ersten Bewerb stellte sich heraus, dass es unsere routinierten Spieler schwer haben werden, sich gegen die Jungstars zu behaupten. Simon gewinnt das 9er Ball vor Tobi, 3. Sind Johnny und Dav.

Im Snooker konnte sich Franz bis ins Finale kämpfen, musste sich aber dann Dav recht klar geschlagen geben. Dritter wurden Johnny und Simon.

Im 10er Ball nützte Schorsch seine Chancen und holte sich den Einzelsieg vor Dav. Platz 3 ging an Simon und Tobi.

Im Partnerturnier, das laut Ranglisten zusammengestellt wurde, zeigten Tobi und Eli ihre Klasse und holten den Sieg vor Simon und Schorsch. Dritter wurden Johnny + KC sowie Max + Chris.

Vor dem 14+1 stand dann fest, dass sich den Sieg Tobi, Simon oder Dav holen wird. Dazu wird aber der Einzelsieg notwendig sein. Neben dem spielerischen Können spielte dabei aber auch die Kondition eine Rolle, da sich der stundenlange Turniereinsatz bei den Spielern bereits abzeichnete. Nach sehr spanenden Partien setzte sich Tobi gegen seine Konkurrenten durch und holte sich damit als jüngster Spieler aller Zeiten den Sieg beim SAUCUP 2019! 2. der Gesamtwertung wurde mit nur 1 Punkt Unterschied Dav, am 3. Platz landete Simon.

zum Turnierplan

Im Beitrag
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Paul Bachler
Vorschaubild
Autor

Jugend Landesmeisterschaft 10 Ball

Am vergangenen Sonntag fand, dass letzte Turnier der heurigen Saison statt, gespielt wurde 10er Ball.
Mit 17 Teilnehmern aus 6 verschiedenen Vereinen war das Starterfeld gut gefüllt.

Vom Saustall am Start waren: Andrea Bachler, Simon Astl, Tobias Musil, Maximilian Koch, Lukas Koch, Marcel Riedmann und Jamie Friedl.

Gespielt wurde ein Doppelturnier wo aus allen Teilnehmern Zweiermannschaften zusammen gelost wurden. Dementsprechend ergab sich ein buntes Bild quer über alle Vereine. Durchsetzen konnten sich hier Simon Astl vom BC Saustall mit seinem Partner Stefan Wegleitner vom SBC Inzing.

Weiter ging es dann in den einzelnen Kategorien mit den Spielen um die Landesmeistertitel.
Bei den Schülern konnte sich hier Tobias Musil vor Simon Astl durchsetzen. Es war nicht das einzige vereinsinterne Finale das stattfand. Auch bei den Jüngsten standen zwei Saustaller im Finale, diesmal war es sogar ein Familienduell bei dem sich Maxi vor Lukas Koch durchsetzen konnte.

Auch bei den Mädchen gab es eine Medaille für den Saustall, diese sicherte sich Andrea Bachler. Die Siegerin war Sarah Kapeller vom Pool X-Press Innsbruck

Auch die weiteren Saustaller konnten sich über Medaillen freuen.

Jamie Friedl wurde 3er bei den Knirpsen und Marcel Riedmann bei den Schülern.

Die Spielverläufe findet ihr hier.

Im Beitrag
Andrea Bachler
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild
Autor

Tobias Musil sensationell 3ter bei der 7ten Championstour in Kramsach

Am Wochenende fand in Kramsach das 7te und letzte Turnier der heurigen Championstour Serie statt. Vom Saustall mit dabei waren unsere Jugendspieler Marcel Riedmann, Tobias Musil und Elias Horngacher. Elias und Marcel musste leider schon früh den Queue wieder auseinander schrauben. Jegentlich Tobias schaffte den Einzug ins Viertelfinale. Im Viertelfinale spielt Tobias sehr gutes Billard und gewann 5:2 gegen den Innsbrucker Senior Gerhard Saska. Im Halbfinale war aber dann leider auch für Tobias Endstation. Er verliert gegen den ehemaligen Bundesligaspieler und Seniorenstaatsmeister Elmar Constatini 5:2. Das Turnier gewann am Ende der Kramsacher Manuel Plattner. Dennoch ein super Ergebnis für Tobias und ich bin mir sicher es folgen noch viele weitere Erfolge.

Im Beitrag
Vorschaubild
Vorschaubild
Vorschaubild