Lukas Resch

Lukas Resch
Art
Jugendspieler
Spitzname
Luggi
Wohnort
Fieberbrunn
Alter
16 Jahre
Hobbys
Billard, Schwimmen, Skifahren
Mitglied seit
2 Jahre

Größte Erfolge

Pillerseer Doppel-Billard-Turnier Saustall 5 2021

Mannschaftszugehörigkeit

Saison Name Erfolg Mitglieder
2021/2022 BC Saustall Jugend 1 Andrea Bachler, Bastian Gesslbauer, Lisa Horngacher, Lukas Koch, Lukas Resch, Paul Haseloff, Yannik Putzer
2020 BC Saustall Jugend 2 Liga wurde abgebrochen (Corona) Lukas Resch, Yannik Putzer, Lisa Horngacher, Marcel Riedmann, Niclas Braunhofer

Bilder

Lukas Resch

News mit Lukas Resch

Stefanie Böllinger
Autor

Neue Dressen

Die Saustalljugend freut sich sehr über ihre neuen Dressen.

Im Beitrag
Yannik Putzer
Paul Haseloff
Lukas Resch
Bastian Gesslbauer
Stefanie Böllinger
Autor

Jugendlandesmeisterschaften Knirpse Technik und Jugendlandesmeisterschaften 10er Ball

Heute fanden die Jugendlandesmeisterschaften bei uns im Saustall statt.

Im Technik Bewerb der Knirpse waren sechs Kids am Start, davon waren drei Jungs aus Kramsach (Elias, Elias und Gabriel) und drei Saustaller (Basti, Yannik und Paul).  

Die Jungs konnten heute herausragende Stöße zeigen. Bis zum Ende des Bewerbs blieb es spannend, wer sich den Titel des Jugendlandesmeisters schnappte. Yannik und Basti lieferten sich bis zum Schluss ein Kopf an Kopf Rennen. Hier konnte sich Yannik durchsetzen und holte somit seinen ersten Landesmeistertitel. Silber holte sich Basti und die Bronzemedaillen gingen an die beiden Kramsacher Elias Huber und Gabriel Argus.

 

Im 10-Ball waren sieben Kids am Start. Hier schloss sich Lukas noch an.

In der Hauptrunde und auch in der Hoffnungsrunde waren die Spiele sehr spannend.

Es gab ein Saustallinternes Halbfinale bei dem sich Yannik klar mit 3:0 gegen Basti durchsetzen konnte. Das zweite Halbfinale war mit zwei Kramsachern besetzt welches Elias Mayerhofer mit 3:2 für sich entscheiden konnte. Somit gingen die Bronzemedaillen an Bastian Gesslbauer und Gabriel Argus.

Im Finale trafen Yannik und Elias Mayerhofer vom BC Kramsach aufeinander.

Dieses entschied Yannik klar mit 3:0 für sich.

 

Gratulation an Yannik zu den zwei Landesmeistertiteln.

Im Beitrag
Yannik Putzer
Bastian Gesslbauer
Paul Haseloff
Lukas Resch
Simon Astl
Franz Bachler
Stefanie Böllinger
Georg Bachler
Autor

Leistungsstufenprüfungen - alle geschafft!!

Gestern gingen im Saustall 7 Kids zur Leistungsstufenprüfung des Tiroler Billard Verbandes an den Start.
Sehr gut vorbereitet wurden die gestellten Aufgaben und Fragen bravourös gelöst und beantwortet.

Somit können sich die Kids über folgende Prüfungsergebnisse freuen:
Paul Haseloff - Leistungsstufe 2 (Schiedsrichterprüfung)
Lukas Resch - Leistungsstufe 2 (Schiedsrichterprüfung)
Yannik Putzer- Leistungsstufe 2 (Schiedsrichterprüfung)
Marcel Riedmann - Leistungsstufe 3
Lukas Koch - Leistungsstufe 3
Simon Astl - Leistungsstufe 4
Tobias Musil - Leistungsstufe 4

Die Schiedsrichterprüfung wurde von unserem Oberschiedsrichter Gex Brunner durchgeführt. Leistungsstufe 3 und 4 nahm der Jugendlandeskadertrainer Georg Bachler ab.

Herzliche Gratulation zu den bestandenen Prüfungen!

Im Beitrag
Lukas Koch
Lukas Resch
Yannik Putzer
Paul Haseloff
Marcel Riedmann
Simon Astl
Tobias Musil
Georg Brunner
Georg Bachler
Georg Bachler
Autor

Saucup wurde von Tobi und Clem dominiert!

Auch unser Saucup zeugte mit 20 Teilnehmern davon, das dieses Format mit vier Disziplinen an einem Tag und geringen Ausspielzielen nach wie vor bei den Mitgliedern sehr gut ankommt! Toll auch, dass unser unterstützendes Mitglied Hartmann Lederer die weite Anreise nicht gescheut hat um beim Saucup mit zu spielen.

Da uns am 02. Jänner die Coronabedingte Sperrstunde einen Strich durch die Rechnung gemacht hat, wurde der Cup am 05. Jänner von Ginal, Schorsch, Clem und Tobi fertig gespielt. Ginal und Schorsch mussten jedoch vor den Finalis die Segeln streichen. Somit machten sich die Siege in den einzelnen Disziplinen Clem und Tobi untereinander aus. Schlussendlich hatte Tobi mit Siegen im 9er Ball und 14&1 vorne, da er im Snooker und Partner die Clem gewinnen konnte, jeweils den zweiten Platz belegte. Clem verlor im 9er Ball im Einzug ins Halbfinale gegen Ginal und musste somit den Sieg des Saucup 2021 an Tobi abgeben.

Aber wir hatten neben den spielerischen Aktivitäten dieses mal einen weiteren Highlight! Clem und Ginal machten Pizzas genau nach Wunsch der Clubmitglieder! Ein sensationelles Mittagessen - DANKE AN GINAL UND CLEM dafür!!!

 

Im Beitrag
Marcel Riedmann
Paul Haseloff
Georg Prosser-Haseloff
Hannes Hörl
Lukas Resch
Christian Waltl
Yannik Putzer
Franz Bachler
Heidi Bachler
Andrea Bachler
Paul Bachler
Lukas Niederwieser
Georg Bachler
Elias Horngacher
Maximilian Koch
Simon Astl
Vorschaubild
Günter Würtl
Clemens Schober
Tobias Musil
Hans Michael Gründler
Autor

20. Pillerseer Doppelbillardturnier war wieder ein voller Erfolg!

Am Samstag, den 06.11. trafen sich bei Kaiserwetter 44 Mannschaften zum 20. Pillerseer Doppelbillardturnier in der Sportstätte des Billardclub Saustall Fieberbrunn in Pfaffenschwendt.

Neben dem Billardturnier wurde aber auch das gesellschaftliche Zusammentreffen gefeiert, in freundschaftlicher Athmosphäre wurden die Vorrundenspiele absolviert.

Nach zahlreichen spannenden Partien am Nachmittag wurden die Viertelfinalspiele in den frühen Abendstunden erreicht wo es zu folgenden Paarungen kam.

Im ersten Viertelfinalspiel konnten sich „Team Kreuzweh“ (Markus Trixl und Mike Koidl) glücklich gegen „Kegelbahn Reith2“(Christian Jöchl mit Reinhold Styblo) durchsetzen anschließend konnte Team „Heid guits“ (Engelbert Frick und Tobias Musil) gegen Team „Epic fail“ (Harald Kapferer und Johannes Bachler) gewinnen.

Im dritten Viertelfinalspiel gewann Team „Überregional“ (Frederike Steiner und Simon Astl) gegen das Team „NÖ zu TI“ (Mike Vögerl und Clemens Putz) und im vierten konnte Team „Kegelbahn 1“ (Philipp Neumayer und Tobias Zimbelmann) knapp gegen Team "Eisbichl1" (Lukas Resch und Robert Fleckl) gewinnen.

Im 1. Halbfinale konnte Team „Heid guits“ gegen Team „Kreuzweh“ die Oberhand behalten während in Halbfinale 2 Team „Überregional“ gegen Team „Kegelbahn Reith 1“ gewinnen konnte.

Im Finale konnten sich nach einer nervenaufreibenden Partie welche von Taktik geprägt war Engelbert Frick und Tobias Musil gegen das Team gebildet aus Frederike Steiner und Simon Astl durchsetzen und die wunderschönen, von Franz Bachler gefertigten Jubiläumspokale glücklich in die Höhe stemmen.

 

Im Beitrag
Tobias Musil
Simon Astl
Franz Bachler
Johannes Bachler
Vorschaubild
Lukas Resch